Kontakt   Newsletter    +49(0)89-610991-0
Reise-Blog
arrow_tired
general_fallback_reiseblog

Kirstin Holste
travelinspector
Reisedaten
ReisezielDeutschland
AnreisePWK
Flugzeug
Reiseart Städtereise

Hamburg ...meine Perle...

…Du wunderschöne Stadt“. So hat Lotto King Karl bereits die schöne Hansestadt Hamburg besungen und jeder der Hamburg einmal besucht oder ein wenig Zeit dort verbracht hat, wird das bestätigen.

Im Herzen Hamburgs liegt die Alster – sie wird durch die Kennedy- und Lombardsbrücke in die Binnen- und die Außenalster unterteilt. Zu jedem Hamburg Besuch sollte unbedingt der Besuch der Außenalster gehören. Große Grünflächen laden dazu ein, auf Decken oder in den vorhandenen Liegestühlen am Uferrand abzuschalten und den Segelbooten auf dem Wasser zuzusehen.

Die Außenalster ist ebenfalls sehr beliebt bei Joggern, die hier ihre Runden laufen und  ein bevorzugtes Ausflugsziel für viele Hanseaten und Gäste der Stadt.

Besonders nett ist es, in einem der Cafés und Restaurants an der Alster etwas zu Essen oder zu trinken. Zu empfehlen sind hier z.B. das „Cliff“ und „Bodos Bootssteg“.

Wenn man nicht selber im gemieteten Tretboot, Kanu oder Segelboot die Alster „erfahren“ möchte, so besteht ebenfalls die Möglichkeit, dieses mit dem Alsterdampfer zu tun. Der Spaßfaktor ist im Tretboot oder Kanu sicherlich auf jeden Fall höher.

Hamburg ist natürlich auch bekannt für seinen Hafen. Es ist nahezu Pflicht, eine Hafenrundfahrt zu machen, sowie die Speicherstadt zu besichtigen, denn so bekommt man eine Idee davon, warum Hamburg den Beinamen „Tor zur Welt“ trägt. Die Barkassenrundfahrten starten ab den Landungsbrücken (z.B. Barkassen Meyer) und sind ihr Geld wirklich wert.

Hamburgs hundertjährige Speicherstadt ist eine weitere Hauptattraktion der Stadt. Es handelt sich hierbei um den weltgrößten zusammenhängenden Lagerhauskomplex. Hier findet man die charakteristischen Backsteinbauten, welche sich durch die typischen Giebel und Türmchen der erkennen lassen. Hinter den Mauern werden Güter wie Kaffee, Kakao, Gewürze, Tabak, Orientteppichen u.v.m. gelagert. Die Speicherstadt wird ebenfalls bei der großen Hafenrundfahrt „durchfahren“ – man fährt hier mit kleinen Barkassen in die Fleete und bekommt hier das Flair der Speicherstadt zu spüren. Besonders schön: Abends werden die Backsteinhäuser und die Stahlbrücke beleuchtet.

Für viele Hamburger und Besucher ist der Jungfernstieg das Herzstück der Innenstadt – er ist direkt am der Binnenalster gelegen. Hier laden Geschäfte zum Shoppen und Bummeln und Restaurants (wie z.B. der„Alsterpavillon“) zum Essen ein. Von hier aus sind das Rathaus, der Rathausplatz, das „Hanseviertel“ und die Fußgängerzone der Mönckebergstraße leicht und bequem zu Fuß zu erreichen.

Für Nachtschwärmer bietet natürlich die legendäre Reeperbahn eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten – „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ hat schon Hans Albers gesungen und ließ erahnen, dass man hier fröhlich feiern und sich anderweitig unterhalten lassen kann. Entlang der Reeperbahn gibt es zahlreiche, Kneipen, Pubs, Bars, Diskotheken und Live Clubs, die zum Feiern einladen. Zusätzlich gibt es hier auf der Reeperbahn auch einige Theater, in welchen für jeden Geschmack eine passende Aufführung dabei sein dürfte (z.B. Operettenhaus, Schmidt´s  Tivoli).

Wer nicht auf die Reeperbahn gehen möchte, kann sich genauso gut auch in Hamburgs „Schanzenviertel“ amüsieren und einen schönen Abend verbringen. Hier gibt es ebenfalls viele Restaurants (z.B. bok Restaurant (thailändisch)), und Bars (z.B. Bar Rossi), welche zu ausgelassenen oder gemütlichen Abenden einladen.

Ein Tipp, wenn es um einen „stylischen“ Barbesuch geht, ist in jedem Fall der Bar & Lounge Bereich des East Hotels (Simon-von-Utrecht-Strasse 31).

Für einen wunderschönen Blick über Hamburgs Hafen empfiehlt sich der Besuch der Tower Bar des Hotels Hafen Hamburg.

Sollte der Blick „nur“ über den Hafen nicht reichen, dann kann man im „Top of the town“ – Hamburgs höchster Cocktailbar  (26./27.Stock des Radisson SAS Hotels) – während des Cocktailtrinkens einen traumhaften Panoramablick über die Stadt genießen.

Für Frühaufsteher und auch für alle anderen, die die Nacht zum Tag gemacht haben, lohnt sich der Besuch des legendären Hamburger Fischmarktes. Dieser findet jeden Sonntagmorgen von 05:00 Uhr bis 09.30 Uhr statt (im Winter ab 07:00 Uhr). Hier bekommt man so gut wie alles „hinterher geworfen“ und Handeln ist an der Tagesordnung. Für viele ist der Fischmarkt nach einer durchtanzten und durchfeierten Nacht der krönende Abschluss am frühen Morgen.

Hamburg selbst ist auch bekannt als Musical Stadt und hier gibt es immer wieder neue Aufführungen, die einen Besuch wert sind ( z.B. in der „Neuen Flora“, im „Operettenhaus“, im „Theater im Hafen Hamburg“). Karten sollten natürlich immer schon vorab und weit im voraus gebucht werden.

Des weiteren gibt es jedes Jahr zwei größere Feste, die der Hanseat auch würdig und ausgiebig feiert –  das „Alstervergnügen“ und den „Hafengeburtstag“. Natürlich die Events ein Hingucker, allerdings sind sie sehr überlaufen und wenn man Hamburg als Stadt in Ruhe erkunden möchte, dann ist es der falsche Zeitpunkt, die Stadt zu besuchen, wenn ein solches Event stattfindet.

Anbei ein paar empfehlenswerte Übernachtungstipps:

* Marriott Hotel (ABC-Straße, zentrale Lage)

* Le Royal Meridien ( Blick über die Außenalster)

* Park Hyatt Hamburg (Mönckeberstraße, zentrale Lage)

* Side Hotel (zwischen Gänsemarkt und Staatsoper, zentrale Lage)

* East Hotel

 

  • : ...meine Perle...
  • : DE
  • : PWK| Flugzeug

Bilder

Weitere Reiseberichte

Robinson Club Jandia Playa - Fuerteventura

Cluburlaub am langen Sandstrand

Wer ganzjährig ein sonniges Ziel sucht, um die Seele baumeln[…..]

Hamburg

...meine Perle...

…Du wunderschöne Stadt“. So hat Lotto King Karl bereits die[…..]

> zurück zur Übersicht