Kontakt    Newsletter    +49(0)89-610991-0
Reise-Blog
arrow_tired
1150415_640617769283551_1976201922_n

Monika Amor
Monika Amor
Reisedaten
ReisezielMadagaskar
AnreiseFlugzeug
Reiseart Rundreisen

Madagaskar die vielleicht abenteuerlichste Reise meines Lebens

Wir erkunden das Land auf eigene Faust mit dem Rucksack. Und wir stellen schnell fest, diese Art zu Reisen ist hier nicht sonderlich geläufig und ohnehin, Tourismus ist nicht wirklich weit verbreitet. Wir merken das schon bei der Buchung, es gibt fast keine Fluggesellschaften, die das Land anfliegen. In unserem Fall wird es Air France und wir können von Paris aus bequem anreisen. Am Ankunftstag sehen wir uns in der Hauptstadt Antananarivo, kurz genannt Tana, ein wenig um. Wir besuchen einen riesigen Markt, der sich durch ein ganzes Stadtviertel zieht. Wir lieben die Menschen von Anfang an. Sie sind dermaßen herzlich, hilfsbereit und zufrieden, wie ich es noch nie erlebt habe. Die Menschen sind sehr arm, besitzen wenig Kleidung, leben auf dem Land fast ausschließlich in Lehm- oder Holzhütten, besitzen kaum Technik und keine medizinische Betreuung, aber sie sind glücklich, lachen sehr viel, und wissen Ihre Besitztümer zu schätzen. Mich hat diese 3wöchige Reise sehr geprägt und ich konnte einiges von den Menschen dort lernen.

Von Tana aus führt uns unsere Route mit dem Bus bzw. hier genannt Taxi-Brousse (=Buschtaxi) zuerst Richtung Süden bis Fianarantsoa. Busbahnhöfe auf Madagaskar sind anders, wie wir schnell bemerken. Ein riesengroßer, bis zu mehrere km² großer Schotterplatz mit, je nach Größe der Stadt, bis zu vielen hunderten klapprigen 9-Sitzer-Bussen. Ein wahnsinniger Menschenauflauf, viele Essensverkäufer und einfach nur chaotische Zustände. Ein Bus fährt nicht nach Fahrplan, sondern wenn er voll ist. Und voll auf Madagaskar heißt wirklich VOLL. Rekord auf unserer Reise war, in einem 9-Sitzer 24 Personen inkl. Kinder. Das Gepäck wird aufs Dach geschnallt und wenn man Glück hat, wartet man 1 Stunde bis zur Abfahrt, wenn man Pech hat aber auch mal 6 Stunden. Abenteuer pur. Wir lieben das. Von Fianarantsoa fahren wir mit dem Zug, dem „Dschungelexpress“, vom Hochland an die Küste nach Manakara. Unsere weiteren Stationen ab Manakara sind Ranomafana, Ranohira, der wunderschöne Isalo Nationalpark und der abgelegene Badeort Mangily. Um nach Mangily zu kommen fährt man auf der mit Sitzbänken ausgestatteten Ladefläche eines LKWs zwei Stunden über eine Sandpiste. Und dann verweilen wir erst einmal ein paar Tage und lassen unsere Erlebnisse Revue passieren. Unsere Reise ist aber glücklicherweise noch nicht zu Ende. Es geht ein paar Tage später zum Flughafen in Toliara und wir fliegen mit Air Madagaskar zurück in die Hauptstadt Tana. Von dort aus führt uns unsere Route Richtung Osten in den Andasibe Nationalpark, weiter an die Ostküste nach Tamatave und von dort setzen wir mit dem Boot über auf die Isle Sainte Marie. Hier wohnen wir in einer schönen Bucht direkt am Strand. Das spektakulärste Erlebnis hier war das Whale Watching. In dieser Bucht tummeln sich unglaublich viele Wale und wir kommen aus dem Staunen nicht heraus. Einfach nur WOW!! Von Sainte Marie müssen wir uns nach ein paar Tagen wieder verabschieden und wir treten die Rückreise nach Tana an, wo unser Flieger nach Hause auf uns wartet.

Diese Reise war sehr besonders und wir haben unglaublich viel erlebt und prägende Eindrücke gewonnen. Die Tier- und Pflanzenwelt ist einzigartig, wenn man allein schon bedenkt, wie viele Lemurenarten hier leben, die weltweit ausgestorben sind und nur noch auf Madagaskar existieren. Und auch andere Tierarten und Pflanzen. Sehr beeindruckend. Und wie schon mehrmals erwähnt,  ich liebe die Art der Menschen. Hier geht es nicht darum, immer mehr, weiter, größer, toller, sondern darum, schätzen zu wissen, was und wen man hat, und glücklich damit zu sein.
Zwei Tipps habe ich noch, für alle, die in Madagaskar auf eigene Faust unterwegs sind: Man muss immer damit rechnen, dass Dinge anders kommen als man sie plant, also immer Zeitpuffer einbauen. Und unbedingt Französisch lernen! Wir haben kaum englisch sprechende Menschen getroffen.

  • : die vielleicht abenteuerlichste Reise meines Lebens
  • : MG
  • : Flugzeug
  • 1150901_640618049283523_874801583_n 1009839_640613312617330_1151808592_n 1148960_640619585950036_2021790320_n 946975_640620865949908_1178272190_n

Bilder

1150901_640618049283523_874801583_n1009839_640613312617330_1151808592_n1148960_640619585950036_2021790320_n946975_640620865949908_1178272190_n

Weitere Reiseberichte

La Réunion

ein grünes Naturparadies

Unsere Tour startet am Tag nach Ankunft in Saint Denis,[…..]

Madagaskar

die vielleicht abenteuerlichste Reise meines Lebens

Wir erkunden das Land auf eigene Faust mit dem Rucksack.[…..]

Costa Rica

Pura Vida!

Costa Rica – die reiche Küste – den Namen erhielt[…..]

Hong Kong

Anders als der Rest Chinas

Hong Kong liegt am Meer und besteht hauptsächlich aus den beiden[…..]

St. Petersburg

Venedig des Nordens

St. Petersburg – das Venedig des Nordens. Lufthansa fliegt uns[…..]

Washington

Kurztrip in die US-amerikanische Hauptstadt

Im Rahmen eines kleinen Betriebsausfluges heben wir an einem sonnigen[…..]

Tunesien

Schöne Strände und Kultur

Wir nutzen ein Last Minute Angebot und fliegen zu zweit[…..]

Madrid

Sightseeing und Tapas

Unser Backpackers befindet sich direkt an der Gran Via und[…..]

London Calling

Die vielleicht spektakulärste Stadt Europas

Hier ist immer etwas los, und egal wie oft man[…..]

Mallorca

Erholung, Sport, Party - für jeden was dabei

Mallorca hat sehr viele Seiten und vermutlich jeder Mensch kann[…..]

Helsinki

Finnische Hauptstadt mit russischem Touch

Als überraschend klein entpuppt sich die Hauptstadt Finnlands bei unserer[…..]

Stockholm

Skandinavische Lebensfreude

Grund meiner ersten von zwei Reisen nach Stockholm war der[…..]

Alpenüberquerung

Zu Fuß von Wattens nach Bozen..

Ein großer Traum von mir war es schon seit langem,[…..]

Amsterdam

Wasser Brücken Wasser Brücken Wasser...

Fahrräder, Tulpen, Grachten, Flohmärkte, Coffee Shops, Brücken – das alles[…..]

Grönland/Island/Schottland

Mit der wundervollen MS Princess Daphne in die Arktis

Über den Veranstalter Ambiente Kreuzfahrten haben wir eine Reise mit[…..]

> zurück zur Übersicht