Kontakt    Newsletter    +49(0)89-610991-0
Reise-Blog
arrow_tired
Le Morne Strand

Cristina Diehl
Cristina Diehl
travelinspector
Reisedaten
ReisezielMauritius
AnreiseFlugzeug
Reiseart Strand

Mauritius mit den LUX*-Hotels Hotel-Hopping auf einer der schönsten Inseln der Welt

Im kalten Dezember verschlug es uns in den Indischen Ozean – konkreter: Nach Mauritius.
Mit dem wirklich sehr angenehmen Non-Stop Nachtflug ab Paris ging es mit dem neuen A350 von Air Mauritius in 11 Stunden nach Mauritius. Das Unterhaltungsprogramm und Essen der Airline lassen keine Wünsche offen.

Dort angekommen wurden wir auf die LUX* Privatinsel „Ile de deux Cocos“ gebracht, wo wir den Vormittag verbringen konnten. Die kleine Insel liegt traumhaft unweit des Flughafens im Nordosten der Insel. Der Aufenthalt hier eignet sich hervorragend für diejenigen, die früh morgens in Mauritius ankommen und die Wartezeit bis zum Check-In im Hotel angenehmer gestalten möchten. Die Insel lädt zum Schnorcheln und Baden ein. Bei einem typisch mauritianischen Lunch werden heimische Lokalitäten serviert.

Alle LUX Hotels besitzen ihren eigenen Charme und zeichnen sich durch das einzigartige LUX*-Konzept aus. Das beinhaltet unter anderem: LUX* Café (eigene Kaffee-Kette), Message in the bottle (im Hotelgelände werden täglich vier Flaschen mit Nachricht versteckt, die „Entdecker“ dürfen sich über kostenfreie Massagen, geschenkte Abendessen oder andere Geschenke freuen), Phone Home (Telefonzelle mit der Möglichkeit kostenfrei zu Hause anzurufen) und den legendären Wish-Tree (Baum an dem man seine Wünsche auf einem Zettel verewigen kann).

Nach einem wundervollen Vormittag mit privater Atmosphäre ging es zu unserem ersten Hotel im Osten der Insel: LUX* Belle Mare. Dieses wunderbare Hotel läd mit seiner tollen Terrasse mit Blick auf den Pool und das dahintergelegene Meer wahrlich zum entspannen ein. Es eignet sich hervorragend für Honeymooner und Familien. Die Zimmer sind allesamt hell und modern eingerichtet und verfügen über die neuesten technischen Annehmlichkeiten. So findet man in jedem Zimmer ein eigenes Tablet vor, über das man beispielsweise Restaurant- oder Massagereservierungen bequem vom Zimmer heraus tätigen kann. Der Strand ist durch eine kleine Steinkette getrennt, was aber das paradiesische Bild auf das Meer geradezu aufmotzt. In der Bar „Beach Rouge“ kann man so manchen köstlichen Gin Tonic probieren. Ein absolutes Muss: Der Besuch der nahegelegenen Auberginen-Farm! Die kleine Farm ist nur wenige Fahrminuten vom Hotel entfernt und bietet für Gäste die etwas Außergewöhnliches suchen genau das richtige. Hier wird man nicht nur mit mauritianischen Musikklängen einer Live-Band gebührend begrüßt, sondern erlebt auch noch einen unvergesslichen kulinarischen Abend mit lokalen Speisen in sehr privater Atmosphäre.

Nach einem hervorragenden Frühstück ging es am nächsten Tag gleich weiter zu unserem nächsten Hotelstop: Das All-Inclusive Beach Resort Tamassa im Süden der Insel. Das All Inclusive  Resort bietet neben einem langen Sandstrand auch zahlreiche Wassersport-Möglichkeiten. Sehr zu empfehlen ist ein Beachfront Zimmer. Die Zimmer sind großzügig und hell eingerichtet und verfügen über einen großen Balkon mit tollem Blick auf das Meer. Um etwas Besonderes zu erleben, empfehle ich ein Dinner am Strand und ein Frühstück im a-la-carte Restaurant „Playa“. Hier erlebt man in traumhafter Kulisse wirklich wunderbares Essen. Insgesamt haben wir drei Nächte im Tamassa verbracht.

Mein absoluter Hotel Favorit ist jedoch das LUX* Le Morne in Bel Ombre – im Südwesten der Insel gelegen. Durch das Wahrzeichen Mauritius, der Le Morne Berg, geschützt liegt das Hotel traumhaft eingebettet in einer saftig grünen Hotelanlage. Hier habe ich den wunderschönsten Strand der Insel ausmachen können. Die Zimmer sind alle mit dunklem Holz eingerichtet und verfügen über die neuesten technischen Annehmlichkeiten.

Weiter ging es zu dem kleineren Hotel Merville Beach im Norden der Insel. Das Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom lebhaften Zentrum von Grand Baie entfernt und stellt somit den perfekten Aufenthaltsort für Familien und junge Paare dar. Allerdings ist es wichtig zu betonen, dass ich hier lediglich die freistehenden Bungalows empfehlen würde. Nach dem Strand im LUX* Le Morne, bietet das Merville Beach für mich den schönsten Strand.

Unser letzter Hotel-Stop war das neu eröffnete LUX* Grand Gaube im Norden der Insel. Nach einer aufwendigen Renovierung konnte das Grand Gaube endlich Mitte Dezember 2017 seine Türen wieder öffnen. Mit sage und schreibe sechs verschiedenen Restaurants kann das Hotel jeden seiner Gäste kulinarisch zufriedenstellen.
Die Zimmer wurden muschelförmig um die Bucht herum erbaut. Somit hat jedes Zimmer einen garantierten Meerblick. Auch die Zimmer selbst sind sehr modern und geschmackvoll eingerichtet.

Ausflugsziele auf Mauritius:

–          Port Louis: Die Hauptstadt besticht durch die bunte Mischung verschiedener Nationen und Kulturen. Einzigartige Markthalle mit frischem Obst und Gemüse. Tolle Hafenpromenade zum flanieren

–          Chamarel Rum Destillerie: Traumhafte Location inmitten des saftig grünen Innlands. Hier kann man fabelhaft speisen und ebenso den einzigartigen Rum verkosten

–          Grand Baie: Zentrum im Norden der Insel mit ausgeprägten Nachtleben und tollen Stränden

–          Ile de deux Cocos: Private Insel der LUX* Kette. Lohnt sich für einen Halbtagesausflug.

Nach 6 traumhaften Tagen auf Mauritius ging es leider viel zu früh für uns zurück nach München. Diesmal mit der holländischen Fluggesellschaft KLM. Der Flug mit Stopp in Amsterdam war ebenfalls sehr angenehm und verging sehr schnell. Achtung kleiner Tipp: Beim online Check in werden hin und wieder Schnäppchen für ein Upgrade in die Business Class angeboten – einfach einmal beobachten und gegebenenfalls zuschlagen J

Falls Sie in nächster Zeit einen traumhaften Urlaub auf der Insel Mauritius verbringen möchten, berate ich Sie sehr gerne! Ich freue mich auf Ihren Anruf!

 

  • : Hotel-Hopping auf einer der schönsten Inseln der Welt
  • : MU
  • : 4 Sterne
  • : Flugzeug
  • Mangoverkäufer Wasserfälle bei Chamarel Markt von Port Louis

Bilder

MangoverkäuferWasserfälle bei ChamarelMarkt von Port Louis

Weitere Reiseberichte

Amsterdam – Kanäle & Käse

Mit Leading Hotels die Haupstadt Hollands entdecken

Auf dem kurzen direkten Flug mit der KLM von München[…..]

Mauritius mit den LUX*-Hotels

Hotel-Hopping auf einer der schönsten Inseln der Welt

Im kalten Dezember verschlug es uns in den Indischen Ozean[…..]

San Sebastian – Donostia

Spaniens Norden

Wer dem typisch touristischen Trubel mal entgehen und dennoch nicht[…..]

Valencia

Paella • Sonne • Strand

Im März beschlossen wir für eine Woche nach Valencia zu[…..]

Albanien

zauberhafte Menschen, Kultur & Landschaft

Als wir entschieden haben unseren Sommerurlaub dieses Jahr in Albanien[…..]

> zurück zur Übersicht