Kontakt    Newsletter    +49(0)89-610991-0
Reise-Blog
arrow_tired
Sherlock Holmes Webseite 2016

Johanna Eichner
travelinspector
Reisedaten
ReisezielZypern
AnreiseFlugzeug
Reiseart Strand
Wellness & Aktiv

Wellness auf Zypern Hotel Ayii Anargyri Natrual Healing Spa Resort

Meine letzte Reise führte meine Mutter und mich nach Zypern, genauer gesagt nach Miliou auf Zypern. Miliou ist eine der kleinsten Städte in Zypern.

Im kleinen Miliou befindet sich das Ayii Anargyri Natural Healing Spa Resort (4,5*).

1649 wurde eine Kapelle als Andenken an die Brüder St. Cosmas und St. Dominos errichtet. Die Geschwister waren zu ihrer Zeit erfolgreiche Naturheiler. Die traditionelle Kapelle wurde komplett in das neue Hotelkonzept miteingebracht. Das Ayii Anargyri setzt ebenfalls auf die Naturheilkunde, das Resort behandelt mit esoterischen Ölen; das Wasser in den Pools kommt aus natürlichen Thermalquellen. Jeden Morgen verbrachten wir in der Innenpool-Landschaft, die mit Gegenstromanlage, Rücken- und Nackendrüsen sehr zu empfehlen waren. Das Spa zeichnete sich auch durch die große Auswahl an Massagen aus. 2014 erhielt das Ayii Anargyri einen Award für das „World Luxury Spa“.

Kleiner Minuspunkt: Das Hotel liegt leider 17 Kilometer entfernt vom nächstgelegenen Strand (Latschi), dennoch kann das Resort durch die ruhige Lage und die chlorfreien Pools überzeugen. Die hellen Zimmer mit Terrasse oder Balkon verfügen über einen Safe, Internetzugang und einen Flachbildfernseher.

Nicht zu vergessen: Das Spa-Resort empfängt ausschließlich Erwachsene (ab mind. 14 Jahre), was den Lärmpegel im Resort extrem verringert und leichter entspannen lässt. Zypern kann ich persönlich weiterempfehlen, da es nicht von Touristen überfüllt ist und die Insel mich mit ihren langen Stränden überzeugte.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

  • : Hotel Ayii Anargyri Natrual Healing Spa Resort
  • : CY
  • : 4 Sterne
  • : Flugzeug

Bilder

Weitere Reiseberichte

Wellness auf Zypern

Hotel Ayii Anargyri Natrual Healing Spa Resort

Meine letzte Reise führte meine Mutter und mich nach Zypern,[…..]

> zurück zur Übersicht